Logo

Fregatte Shtandart

An Belegstellen und Nagelbänken wird das Tauwerk in Schlaufen als "Bunsch" so verstaut, dass es für die Benutzung sofort wieder einsatzbereit ist.

Dabei wird die Belegstelle nicht von dem kompletten Tau "umwickelt", sondern mehrere (hängende) Schlaufen des Bunsches von einer einzelnen Schlaufe gehalten, die über den Belegnagel gelegt wird.

Durch diese Art des Aufschießens wird sichergestellt, dass mehrere eng nebeneinander liegende Belegstellen genutzt werden können.

Beim Auftakeln eines Standmodells ist es einfacher, die Bunschen nachträglich anzubringen und außerhalb des Modell herzustellen.

Um diese Bunschen herzustellen, habe mich mir eine Vorrichtung aus einem Stück Hartholz zugeschnitten und mit Metallstiften versehen.

Da die Bunschen mit verdünntem Holzleim versteift werden und um zu vermeiden, dass sie am Holz festkleben, habe ich Folie mit doppelseitigem Klebeband auf den Holzblock geklebt.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Der Holzleim sickert jedoch an den Löchern unter die Folie und löste diese teilweise wieder, sodass die ersten Ergebnisse nicht zufriedenstellend waren.

Ich habe die Halterung noch einmal aus einem Stück Acrylglas gefertigt, da dieses Material von Hause aus mit Holzleim keine feste Klebeverbindung eingeht und später gut mit Wasser von Kleberesten gereinigt werden kann.


zum Aufbau...

An der Vorderseite habe ich mehrere dickere Stiftpaare angebracht, um die die Buchten des Bunsches gewickelt werden und auf der Oberseite jeweils einen dünneren Stift für die einzelne Schlaufe, die den Bunsch später zusammenhält.

Bei der Stiftpaaren an der Vorderseite ist der untere Stift lose und kann wieder entfernt werden, der obere Stift wurde durchbohrt und ist durch den kleinen Stift auf der Oberseiten fixiert.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Ich habe mir noch eine zweite Halterung angefertigt. Hier befindet sich an der Vorderseite lediglich ein Messingstift, der fest eingeklebt ist.

Auf der Oberseite "simuliere" ich eine Nagelbank und nutze Messing-Belegnägel, die nun wiederum lose in die Halterung gesteckt werden können.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Es wird das Tau 2 bis 3 mal um das Stiftpaar gewickelt, dann einmal um den kleinen Stift auf der Oberseite und mit nochmals 2 bis 3 Törns um die beiden Stifte an der Vorderseite abgeschlossen.

Alle Bunschen werden abschließend mit verdünntem Weißleim getränkt. Da die Halterung aus Acrylglas besteht, lassen sich die ausgetrockneten Bunschen später problemlos wieder entfernen.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Nach dem Durchtrocknen kann an der Vorderseite der untere Messingstift herausgezogen und der komplette Bunsch von der Halterung gelöst werden.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Mit einer spitzen Pinzette zieht man jetzt die einzelne Schlaufe durch den Bunsch.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Jetzt verwende ich die zweite Halterung, um die einzelne Schlaufe zu fixieren und im rechten Winkel zum Bunsch auszurichten und tränke alles wieder mit verdünntem Holzleim.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

Nachdem alles getrocknet ist, gebe ich einen Tropfen Sekundenkleber an die Belegstelle und lege den fertig Bunsch darüber.

  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 
  • Bunschen in Serie 

SeitenanfangZurückWeiter
letztes Projekt
aktuelles Projekt
Infos